Menu

Profilnummer 66817

Elektroanlagenbau aus Berlin-Brandenburg zu verkaufen

12/12/2015 Datum hinzugefügt

Standort

Deutschland

Allgemeine Information

Branche

Baugewerbe

Art des Unternehmens

Landwirtschaftlich

Rechtsperson

GmbH

Art der Transaktion

Anteile

Lebensphase Unternehmen

Etabliert ab 5 Jahre

Mitarbeiter in FTE

> 50

Art des Käufers

  • MBI-Kandidat
  • Strategische Akquisition


Finanzinformation

Umsatz letztes Geschäftsjahr

Vertraulich

Preisvorstellung

1.000.000 - 2.500.000

Ergebnis vor Steuern

250.000 - 500.000


Andere

Unternehmensberatung hat im Auftrag zu v e r k a u f e n :

E l e k t r o – Anlagenbau & E-Installationen

Brennpunkte zum Elektrofachbetrieb:

 Es handelt sich um ein mittelständisches Unternehmen für Elektro-Anlagenbau und E-Installationen. Das Unternehmen besteht schon seit mehr als einem halben Jahrhundert.

 Das Unternehmen erbringt die Breite von typischen Handwerkersleistungen eines Unternehmens aus dem Bereich des Elektro-Anlagenbau.

 Dazu gehörten beispielswiese folgende Leistungen:

a) Installationsarbeiten und Montagearbeiten im Bereich Elektro

b) Solartechnik

c) Kommunikations- u. Informationstechnik, Datennetze und Fernmeldeanlagen, Netzersatzanlagen

d) Schalt- u. Steueranlagen, Trafosationen bis 30 KV

e) Kabel, Beleuchtungsanlagen, Reparaturen, E-Leitung u. E-Heizung,

f) Anschlüsse von Küchen, alle Hausanschlüsse

g) Brand- u. Alarmschutz, Sicherheitstechnik

h) Kleinreparaturen und Montage in eigener Werkstatt. Diese Werkstätten werden von ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens betrieben.

i) Beratung, Planung, Projektabwicklung und Wartung im Bereich der Elektroinstallationen für Wohnen, Industrie und öffentliche Bauten

j) sonstige Dienstleistungen aus dem Bereich Elektro wie Abfallentsorgung

• R e g i o n : Großraum Berlin – Brandenburg - Leipzig Dresden

Der Standort des Unternehmens liegt in einer Großstadt in der genannten Region. Die Verkehrsanbindung ist gut. Es besteht unmittelbarer Autobahnanschluss. Eine Lagerhalle und Parkmöglichkeiten bestehen abseits des Hauptgebäudes.

• Betriebswirtschaftliche K u r z i n f o r m a t i o n e n :

U m s a t z der letzten drei Jahre: 5 – 8 Mio. € beständig, mit leicht steigender Tendenz.

E r t r a g s l a g e vor Steuern: beständig 4 – 6% mit ebenfalls leicht steigender Tendenz: Der EBIT (Gewinn vor Steuern kontinuierlich bei 300 – 450 T€. Ein angemessener Unternehmerlohn hat das Betriebsergebnis bereits geschmälert. Ebenso die Mieten für die im Eigentum der Ehefrau befindliche betriebliche Immobilie.

M i t a r b e i t e r : 40 bis 60 MA, ausschließlich Facharbeiter. Darunter auch ein Meister und zwei Dipl.-Ing. sowie mehrere Auszubildende.

Weitere Informationen stellen wir nach Unterzeichnung einer Verschwiegenheits- u. Provisionsvereinbarung zur Verfügung.

S t ä r k e n - S c h w ä c h e n p r o f i l

S t ä r k e n des Unternehmens:

1. Breite Dienstleistungspalette

2. Beständig akzeptable Ertragslage

3. Guter Ruf des Unternehmens am Markt

4. Treue und langjährige Stammkundschaft von Auftraggebern, Verwaltung, Bauherrn und Bauunternehmen

5. Hohe und breite Fachkompetenz der GF u. Mitarbeiter

6. Zuverlässigkeit des Unternehmens wird geschätzt

S c h w ä c h e n des Unternehmens:

1. Ungelöste Familiennachfolge

2. Angespannte Arbeitsbelastung des Managements

3. Kein Marketing (der Fachbetrieb sieht dazu keine Notwendigkeit).

4. Es fehlt etwas Elan im Unternehmen

5. Das Absatzpotential des Unternehmens wird – mangels Managementbelastung – nicht vollständig ausgeschöpft.

6. Es besteht noch Bedarf an Fachpersonal. Das weitere Wachstum wird durch das Fachpersonal begrenzt.

7. Gesundheitliche Einschränkung des Betriebsinhaber

M a r k t s t e l l u n g / Kunden:

Das Unternehmen bedient einen großen Kundenkreis aus Verwaltung, Industrie, privaten Haushalten. Es handelt sich um längjährige und treue Kunden. Zu den Großkunden gehörten ca. 20 bis 40 A-Kunden. Mit den Großkunden wird insgesamt ein Großteil des Umsatzes abgewickelt. Eine größere Kundenabhängigkeit besteht aber nicht.

Die A-Kunden kommen aus Verwaltung, Bauträger und Industrie.

Die Kunden kommen aus dem näheren Umfeld des Handwerkbetriebes.

Betriebs- u. Geschäftsausstattung, Maschinenpark, Immobilie:

• Betriebs- u. Geschäftsausstattung ist ansprechend.

• Der Maschinenpark ist auf gutem Niveau. Die für den Geschäftsbetrieb erforderlichen Maschinen, Geräte, (mehrere) Kleintransporter u. Werkezeuge sind vorhanden.

• Die I m m o b i l i e steht im Eigentum der Ehefrau und ist angemietet.

Auf Wunsch kann die Immobilie käuflich erworben oder weiter (kostengünstig) angemietet werden. Die Immobilie ist im genannten Kaufpreis nicht enthalten.

Die Immobilie an der Zentrale umfasst Büro, Lagerräume, kleiner Verkaufsladen für Elektroartikel. Parkplätze.

Etwas abseits der Zentrale besteht noch eine Werkstatt mit Parkplätzen und Lageräume sowie Garagen für die PKWs und einen Lkw.

M i t a r b e i t e r :

M i t a r b e i t e r : 40 bis 60 MA, ausschließlich Facharbeiter. Darunter auch ein Meister und zwei Dipl.-Ing. sowie mehrere Auszubildende. Bei Bedarf wird auf Leiharbeiter zurückgegriffen.

A k q u i s e & Marketing:

Je nach Kunden, obliegt die Verhandlungen mit Kunden in den Händen der Geschäftsleitung und/oder zweier Mitarbeiter.

Ein Marketing wird spärlich betrieben.

V e r k a u f s g r u n d & Übergabemodalitäten:

Verkaufsgrund: krankheitshalber und wg. Scheidung.

Übergabemodalitäten: Der Verkäufer möchte sein Lebenswerk sichern und steht für einen gleitenden Übergang noch zur Verfügung.

Sobald uns eine Provisions- u. Verschwiegenheitsvereinbarung vorliegt, erhalten Sie detaillierte Informationen. AH bittet um Verständnis, dass wir uns aus Gründen des Kundenschutzes zurückhalten müssen.

Verkaufspreisvorstellungen des Verkäufers (VHB):

• 2 Mio. € (VHB).

A n f o r d e r u n g s p r o f i l an den Käufer:

Der Käufer sollte über

a) eine entsprechende mehrjährige praktische Erfahrung und Branchenkenntnisse aus dem Elektrobereich (ansprechend Dipl.-Ing. oder Meister Elektro)

b) kaufm. Kenntnisse

c) Managementfähigkeiten u. Verhandlungsgeschick sowie über

d) Ein Eigenkapital von mindestens 400 T€ - je nach Finanzierungsmodell – verfügen.

Nach Einschätzung der Unternehmensberatung ergibt sich eine positive Chance für einen agilen Käufer aus dem Elektrobereich.

Kennwort: Elektro