Menu

Profilnummer 66670

Metallverarbeiter s?dlich von Stgt.

17/03/2009 Datum hinzugefügt

Standort

Deutschland

Allgemeine Information

Branche

Industrie

Art des Unternehmens

Metallindustrie

Rechtsperson

Einzelkaufmann

Art der Transaktion

Anteile

Lebensphase Unternehmen

Etabliert ab 5 Jahre

Mitarbeiter in FTE

5 - 10

Art des Käufers

  • MBI-Kandidat
  • Strategische Akquisition


Finanzinformation

Umsatz letztes Geschäftsjahr

500.000 - 1.000.000

Preisvorstellung

100.000 - 250.000

Ergebnis vor Steuern

0 - 100.000


Andere

Im Kundenauftrag haben wir zu v e r k a u f e n

Metallverarbeitung / Maschinen-Pr?zisionsteile, komplexe Aggregate sowie Baugruppen

Das Unternehmen:

? Das Unternehmen wurde erst vor einigen Jahren vom derzeitigen Eigent?mer gegr?ndet und hat sich ?vom Stand her? gut entwickelt. F?r die Kunden aus dem Maschinen- u. Sondermaschinenbau werden hochpr?zise Einzelteile, Kleinserien und Baugruppen hergestellt (Losgr??e 1-500 St?ck).

? Der Gro?teil der Kunden kommt aus der n?heren Umgebung (bis max. 50 km) der Firma und sind insbesondere Maschinenbauer sowie metallverarbeitende Betriebe.

? Es werden insbesondere anspruchsvolle Maschinenbauteile hergestellt.

? Die Losgr??en sind gering; die Auftragszuweisung war bisher kontinuierlich.

? Das weitere Wachstum des Unternehmens wird insbesondere durch die begrenzte Mitarbeiterzahl limitiert.

? Die Firma hat ein volles Auftragspolster und m?chte weiter expandieren; ausschlie?lich vor diesem Hintergrund wird ein Partner gesucht. Die Firma ist f?r alle Beteiligungsalternativen offen!

Region und Rechtsform:

S?dlich von Stuttgart-Zollernalbkreis-Albstadt-Sigmaringen.

B e t r i e b s w i r t s c h a f t l i c h e Grunddaten: Umsatzentwicklung, Anzahl der Mitarbeiter und Betriebsergebnis (ca-Werte!)

Das Unternehmen erzielt einen Umsatz von rd. 600 - 800 T? und zeigt eine postive Ertragslage.

Umsatzsteigerung mit steigender Tendenz der letzten Jahre.

Aktuell besch?ftigt das Unternehmen 3 Vollzeit, 4 Teilzeit sowie 2 Azubis. Das Betriebsergebnis wird durch keinen Unternehmerlohn geschm?lert.

Die weitere wirtschaftliche Entwicklung l?sst sich nach Verk?uferangaben nur schwer einsch?tzen.

S t ? r k e n - / S c h w ? c h e n p r o f il

S t ? r k e n des Unternehmens:

1. Fundiertes know-how und flexible Fertigungssysteme sichern Wettbewerbs-

F?higkeit und ?Wettbewerbsvorteile!

2. Qualifizierter Industriebetrieb

3. Sehr breite Dienstleistungs- u. Full-Service

f?r Kunden.

4. Volle Probleml?sung f?r den Kunden

5. Absolute Termin- u. Qualit?tstreue

6. Betriebsinhaber ist hard-worker!

7. Prosperierendes Unternehmen

8. volle Auftragsb?cher bis vor der Finanzkrise

S c h w ? c h e n des Unternehmens:

1. Starke Belastung des Managements

2. Nicht immer Konzentration aus das

Wesentliche

3. Das weitere Wachstum des

Unternehmens wird durch die MA

limitiert.

4. angespannte Liquidit?t

5. Fehlende zweite F?hrungsebene

6. Ertragslage nicht ausreichend

7. Derzeitiger GF ist kein Kaufmann!

8. Aktuell fehlen Auftr?ge!

9. ungez?geltes Expansionstempo - trotz angespannter Liqudit?t

Mitarbeiter, Kundenstruktur/ Akquise:

o Das Unternehmen verf?gt ?ber eine ansprechende Dienstleistungs- und Produktpalette und ?ber einen leistungsf?higen und neuwertigen Maschinenpark.

o Im Unternehmen sind technische angelernte Kr?fte vorhanden. Bei Bedarf greift man zeitweise auf Aushilfskr?fte zur?ck.

o Die Verwaltung wird durch zwei kauf. Kr?fte bew?ltigt.

o Die Akquise erfolgt durch den Unternehmer. Die Kunden des Unternehmens kommen alle aus der n?heren Umgebung (bis maximal 50 km). 80 % der Auftr?ge sind Serienauftr?ge im Drehen, Fr?sen. Mit den A-Kunden werden ca. 90 % der Auftr?ge abgewickelt; dazu geh?ren 5 Hauptkunden und ca. 10 weitere Kunden.

Betriebs- u. Gesch?ftsausstattung:

o Der Maschinenpark ist in akzeptablen Zustand: Das Durchschnittsalter der Maschinen liegt bei ca. 4 ? 6 Jahren. Ein Teil der Maschinen ist geleast.

Zum Maschinenpark geh?ren u.a. Maho MC 50 S-FESI, H?ller-Hille nbh 150-1, H?ller-Hille nbh 150-2, Mazak QTN 350-II M Drehbank, Victor Taiching Vturn II-26 Drehbank, Flachschleifmaschinen G + H, Fr?smaschine Maho 700 Manuel, Drehmaschine Manuell, Meba Bands?geautomat A 335. Der Buchwert der Maschinen liegt in 12/07 bei insgesamt rd. 143 T?.

o EDV-Ausstattung im Unternehmen ist gut.

o Die Abschreibungen auf das Anlageverm?gen (incl. Geb?ude) liegt in 2007 bei rd. 69 T?.

Verbindlichkeiten/ Bankverbindlichkeiten:

? Bei einer ?bernahme braucht der K?ufer oder Beteiligungspartner k e i n e Verbindlichkeiten mit zu ?bernehmen. Er ?bernimmt nach Vereinbarung l a s t e n f r e i .

I m m o b i l i e :

? Zum Betriebsverm?gen geh?rt eine neuwertige und zweckentsprechende Immobilie mit ca. 20 ar Grundbesitz. VW nach unserer Einsch?tzung groben und unverbindlichen Einsch?tzung rd. 300 T?.

Die Immobilie liegt in landlich strukturierter Gegend.

? Im Jahr 2008 wurde mit einem Erweiterungsbau begonnen, der noch nicht abgeschlossen ist.

? Der Buchwert der Immobilie liegt in 2007 bei insgesamt 324 T?.

? Die geplanten Baukosten belaufen sich nach Verk?uferangaben auf insgesamt 270 T?. Mit der Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist im Herbst 2009 zu rechnen.

? Die Immobilie kann vom K?ufer ?bernommen oder langfristig angepachtet werden. Die Immobilie ist im unten genannten Kaufpreis nicht enthalten.

Der i d e a l e ?bernehmer / Beteiligungspartner:

? Der ideale K?ufer hat fundierte Kenntnisse im Bereich der gesamten Palette der Metallverarbeitung einschl. der Bedienung von CNC-Maschinen sowie auch Managementf?higkeiten. Ein Meisterbrief w?re w?nschenswert ist jedoch nicht erforderlich.

? Ein K?ufer, der aktiv und ggf. Alleinverantwortlich im Unternehmen t?tig sein will, sollte Maschinensteuerungen programmieren k?nnen (KO-Faktor).

? Der Verk?ufer w?re unter bestimmen Voraussetzungen auch bereit, eine Mehr- oder Minderheitsbeteiligung am Unternehmen abzugeben und weiter im Unternehmen aktiv t?tig zu werden.

Beteiligungsangebote & ?bergabe - Einarbeitung:

? Es w?re eine Mehrheits- oder Minderheitsbeteiligung oder ggf. auch Gesamt?bergabe m?glich; f?r diesen letzten Fall st?nde der Verk?ufer beratend noch einige Zeit zur Verf?gung. Aktuell stehen mehrere Alternativen offen.

? Ein k?ufm. Partner kommt n i c h t in Frage. Von der Betriebsgr??er w?re ein Partner mit einem ausschlie?lich kaufm?nnischen Part nicht ausgelastet!

Verkaufspreisvorstellungen des Verk?ufers bei einer 100 %igen ?bergabe:

? Verkaufspreis f?r die Aktiva des Unternehmens insbesondere Maschinen und Einrichtung. O h n e Forderungen, Kassenbest?nde, Immobilie und Verbindlichkeiten rd. 350 T? (VHB. Der Verk?ufer hat stark schwankende Lagerbest?nde. Die Lagerbest?nde werden mit dem K?ufer zum ?bergabetermin aufgenommen und bewertet. Ein Teil der Maschinen und Einrichtung ist ?ber Leasing finanziert. Die Leasingvertr?ge sollten dann fortgef?hrt werden. Weiter Verbindlichkeiten werden vom K?ufer nicht ?bernommen!

o Eine passive Beteiligung w?re ab rd. 200 T? m?glich.

o Weitere vertrauliche Informationen stellen wir nach Unterzeichner der ?blichen Vertraulichkeitserkl?rung zur Verf?gung F?r die Vermittlung beanspruchen wir eine branchen?bliche Vermittlungsprovision.

*.*