Menu

Profilnummer 66795

Sondermasch. Verpackungsmasch.

26/05/2015 Datum hinzugefügt

Standort

Rheinland-Pfalz

Allgemeine Information

Branche

Industrie

Art des Unternehmens

Machinenbau

Rechtsperson

LTD.

Art der Transaktion

Anteile

Lebensphase Unternehmen

Etabliert ab 5 Jahre

Mitarbeiter in FTE

10 - 25

Art des Käufers

  • MBI-Kandidat
  • Strategische Akquisition


Finanzinformation

Umsatz letztes Geschäftsjahr

2.500.000 - 5.000.000

Preisvorstellung

1.000.000 - 2.500.000

Ergebnis vor Steuern

100.000 - 250.000


Andere

Wir v e r k a u f e n :

Sondermasch. & V e r p a c k u n g s m a s c h i n e n

R e g i o n : NRW-Rheinland-Pfalz (Saarbrücken-Limburg-Koblenz-Wiesbaden-Düsseldorf)

B e t r i e b s w i r t s c h a f t l i c h e Kurzinformation:

Gesamtumsatz: 4 – 6 Mio. € mit leicht steigender Tendenz.

Ertragslage vor Steuern: ist beständig gut. Umsatzrendite liegt bei 6 – 8 %.

Mtarbeiteranzahl: 30 - 40 MA. Überwiegend langjährige

Facharbeiter auch Dipl.-Ing.

H e a d l i g h t s in Kurzinformation:

• Das Unternehmen existiert schon seit mehr als einem halben Jahrhundert und hat eine positive Entwicklung hinter sich und vor sich. Es wurden die Weichen dafür gestellt, dass die bisherige positive Entwicklung weiter anhält.

• Entwickelt, konstruiert, hergestellt und exportiert werden diverse Verpackungsmaschinen.

• Mit einem hohen Knowhow werden verschiedene Verpackungsmaschinen hergestellt und auch weltweit vertrieben. Ein anspruchsvolles Knowhow liegt im Bereich der Automatisierung und Rationalisierung.

• Im Bereich der Automatisierungstechnik werden in enger Abstimmung mit dem Kunden Sondermaschinen hergestellt, die helfen Prozesse zu optimieren, manuelle Prozesse zu automatisieren und damit die Effizienz zu steigern.

• Daneben fungiert das Unternehmen für verschiedene Kunden als Problemlöser.

D a s U n t e r n e h m e n :

Mit diesem Kurzprofil möchten wir Ihr Interesse auf ein mittelständisches Unternehmen mit einem zukunftsorientieren und innovativen know-how lenken.

Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegt im Bereich der Verpackungsmaschinen und Automatisierungstechnik für kleine bis mittlere Unternehmen. Die Maschinen sind in der Regel darauf ausgelegt, bis zu 30 Takte pro Minute zu leisten. Kombiniert mit der modularen Bauweise der Verpackungsmaschinen kann das Unternehmen damit sehr flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen.

Häufig können dabei Basismodule der vertikalen Verpackung eingesetzten werden. Im Gegensatz zur konventionellen Verpackung kann das Unternehmen mit seiner Technologie eine hohe Flexibilität, geringe Rüstzeiten und eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten bieten.

Durch langjährige Erfahrung im Bereich der Sondermaschinen können auch individuelle Lösungen entwickeln werden, die zu 100% auf die Anforderungen zugeschnitten sind.

Die Verpackungsmaschinen werden entwicklt, konstruiert, hergestellt und auch exportiert. Der Export erfolgt in viele europäische Länder.

Im Bereich der Automatisierungstechnik baut das Unternehmen in enger Abstimmung mit den Kunden Sondermaschinen, die dabei helfen, die Prozesse zu optimieren, manuelle Prozesse zu automatisieren und damit Ihre Effizienz zu steigern.

K u n d e n des Unternehmens:

1. Automotive und automobilnahestehende Branchen

2. Metallbearbeitung & Maschinenbau

3. Automatiseriungstechnik

4. Elektrotechnik

5. Diverse Industrieunternehmen

Die oben genannte Reihenfolge stellt eine Bewertung dar. Rd. 70 % des Umsatzes konzentriert sich auf die Branchen 1 + 4. Eine größere Kundenabhängigkeit ist jedoch nicht gegeben.

S t ä r k e n des Unternehmens:

- Durch spezielle Module ist das Unternehmen ein relevanter Lieferant (A-Teile) z. B. für die Automobilindustrie und den Maschinenbau.

- Das Unternehmen hat ein nachvollziehbares Fertigungs-Knowhow

- Das Unternehmen kann sich flexibel auf die Kundenbedürfnisse einstellen.

- Maschinelle Ausstattung ist gut

- Viele Eigenentwicklungen und viele Module, die flexibel einsetzbar sind.

- Langjährige & motivierte Mitarbeiter

- Beständig gute Ertragslage

S c h w ä c h e n des Unternehmens:

- Ungelöste Firmennachfolge

- Rationaliserungsreserven werden nicht vollständig genutzt.

- Exportchancen werden nicht alle genutzt.

- Mangel im Verkauf & Absatz

Organisation, Mitarbeiter & Akquise:

- Ansprechpartner der Kunden ist überwiegend die Geschäftsleitung.

- Der Betrieb hat eine eigen Konstruktions- u. Entwicklungsabteilung; diese entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Kunden zweckentsprechende Lösungen.

- Es handelt sich um langjährige und motivierte Mitarbeiter.

I m m o b i l i e :

- Die Immobilie kann wahlweise gekauft oder langfristig angemietet werden.

Anforderungen an den K a u f i n t e r e s s e n t e n :

- Branchenerfahrungen aus dem Bereich der Verpackung- u. Automatisierungstechnik. Der Käufer braucht ein fundiertes, breites technisches Wissen.

- Managementerfahrung, kaufm. Kenntnisse und seriöses Auftreten

- Verhandlungsgeschick

- Ausreichende Eigenkapital: je nach Finanzierungsmodell m i n d e s t e n s 300 T€ bis 500 T€.

V e r k a u f s p r e i s v o r s t e l l u n g e n & Übergabemodalitäten:

Die Verkaufspreisvorstellungen sind käuferfreundlich und liegen bei ca. 2 – 3 Mio. € (VHB).

Im Rahmen eine Share Deals (Anteilskauf) wären noch (kleinere) Verbindlichkeiten zu übernehmen (diese sind durch Warenbestände, Außenständen) abgedeckt.