Menu

Profilnummer 66796

Ertragsstarker Metallverarbeiter Mainmetropole

03/06/2015 Datum hinzugefügt

Standort

Bayern

Allgemeine Information

Branche

Industrie

Art des Unternehmens

Metallindustrie

Rechtsperson

LTD.

Art der Transaktion

Anteile

Lebensphase Unternehmen

Etabliert ab 5 Jahre

Mitarbeiter in FTE

10 - 25

Art des Käufers

  • MBI-Kandidat
  • Strategische Akquisition


Finanzinformation

Umsatz letztes Geschäftsjahr

2.500.000 - 5.000.000

Preisvorstellung

2.500.000 - 5.000.000

Ergebnis vor Steuern

250.000 - 500.000


Andere

Zum V e r k a u f steht ein Unternehmen in Süddeutschland :

Hervorragend positioniertes Unternehmen: Metallbearbeitung mit mehreren Geschäftsfeldern und beständig guten Erträgen.

R e g i o n : Mittel-/Ostdeutschland (Frankfurt- Würzburg- Nürnberg)

H e a d l i g h t s in Kurzinformation:

• Das Unternehmen existiert schon seit mehr als einem halben Jahrhundert und hat eine positive Entwicklung hinter sich. Der Verkäufer hat die Weichen dafür gestellt, dass die die bisherige positive Entwicklung weiter anhält.

• Der a n s p r u c h s v o l l e Metallverarbeiter hat mehrere Geschäftsfelder, die kompetent besetzt sind und einen Ausgleich von Beschäftigungsschwanken schaffen.

• Erbracht werden folgende a n s p r u c h s v o l l e Leistungen:

1. Ingenieurs- u. fertigungstechnische Dienstleistungen

2. 3 D-Konstruktion und Planung

3. 2D Laserschneiden & -schweißen

4. Metalllbe-/verarbeitung

5. Abkanten

6. Im Lohnauftrag Schweißarbeiten

7. Bearbeitung von Aluprofilen

8. Baugruppen /Montage von Baugruppen: Diese werden eingesetzt in der Solartechnik & Bewässerungssystemen.

Dazu werden eigene Standardprodukte im Portfolio geführt, die wechselseitig miteinander kombiniert werden.

9. Oberflächenbearbeitung insbes schleife & polieren

10. sonstige Dienstleistungen und Montage für den Einsatz in der Solartechnik und im Sanitärbereich

11. Das Unternehmen hat eigene Patente, die den Ausblick auf die Zukunft positiv erscheinen lassen.

• Die Montagearbeiten erfolgt durch hauseigene Mitarbeiter oder selbständige Subunternehmer. Dies je nach dem Standort des Bauherrn/AG. Diese Strategie zielt darauf ab, das Unternehmen gegen Beschäftigungsschwankungen abzufedern. Aufträge im näheren Umfeld des Unternehmens werden durch Mitarbeiter erledigt.

• Mit einem hohen ingeniermäßigen Knowhow werden verschiedene Kundenaufträge erbracht.

• Die Geschäftleitung kann in enger Abstimmung mit dem Kunden praktikable Sonderlösungen entwickeltn, die helfen effiziente Lösungen zu finden und die Effizienz beim Kunden zu steigern.

• Die Kunden des Unternehmens sind breit gestreut. Neben Firmen aus Industrie Privatkunden und die öffentliche Hand.

• Das Unternehmen sieht sich durch den Konkurrenzdruck herausgefordert und hat diese Herausforderung angenommen. Im Punkt Beratung & Service sieht man sich den Mitwettbewerbern (selbstbewusst) im Vorteil.

B e t r i e b s w i r t s c h a f t l i c h e Kurzinformation:

• Umsatz: 2 – 5 Mi Mio. € mit stabiler und leicht steigender Tendenz.

• Ertragslage: 6 – 8 % vor Steuern

Ein großzügiger GF-Gehalt und Mietzahlungen an nahe Angehörige haben das Betriebsergebnis bereits geschmälert.

Das bereinigte Betriebsergebnis liegt entsprechend über der genannten Größe von 6 – 8 %.

• Mtarbeiteranzahl: 15 - 40 MA. Überwiegend langjährige und kompetente Facharbeiter.

D a s U n t e r n e h m e n :

Mit diesem Kurzprofil möchten wir Ihr Interesse auf ein mittelständisches Unternehmen mit einem zukunftsorientieren und innovativen Know-how lenken.

Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegt in der Breite der Metallverarbeitung. Der Unternehmer und seine Führungskräfte sind Tüftler und haben eigene Patente.

Bei Aufträgen werden Basismodule der vertikalen Technik eingesetzt werden. Im Gegensatz zum Mitwerbern kann das Unternehmen mit seiner Technologie eine hohe Flexibilität, geringe Rüstzeiten und eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten bieten.

Durch langjährige Erfahrung im Bereich der Metallverarbeitung und ing.Leistung werden individuelle Lösungen entwickeln werden, die zu 100% auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

K u n d e n des Unternehmens:

1. Öffentliche Verwaltung, Städte u. Kommunen

2. Industrieunternehmen einschl. Bau, Solartechnik, Sanitär, Wasserkanalisation..

3. Handwerks- u. Montagebetriebe, Subunternehmer

4. Endverbraucher, Privathaushalte

Die oben genannte Reihenfolge stellt eine gewisse Bewertung dar. Rd. 90 % des Umsatzes konzentriert sich auf die Branchen 1 + 3. Eine größere Kundenabhängigkeit ist jedoch nicht gegeben.

S t ä r k e n des Unternehmens:

- Gute auch ing.mäßige Leistungen

- Das Unternehmen hat ein nachvollziehbares Fertigungs-Knowhow

- Beständig gute Umsatz- u. Ertagslage

- Das Unternehmen kann sich flexibel auf die Kundenbedürfnisse einstellen.

- Maschinelle Ausstattung ist sehr gut

- Viele Eigenentwicklungen und viele Module, die flexibel einsetzbar sind.

- Langjährige & motivierte Mitarbeiter

- Hohe Motivation der GL & der Mitarbeiter.

S c h w ä c h e n des Unternehmens:

- Führungsteam des Metallverarbeiters ist gut besetzt.

- Viele Familienangehörigen (Wenn es gewünscht wird, werden diese nach dem Verkauf ausscheiden).

- Immobilie liegt verkehrsmäßig ungünstig und ist nicht zweckentsprechend.

- Wg zu großem Führungsteam teilweise zähflüssige Entscheide.

- Ungelöste Firmennachfolge

- Bewußt breites Tätigkeitsfeld des Metallverarbeiters, das starke Konzentration aus einzelne Geschäftsabläufe nicht immer zulässt.

- Rationalisierungsreserven im Unternehmen

Organisation, Mitarbeiter & Akquise:

- Ansprechpartner der Kunden ist die EUL (erweitere Unternehmenleitung) und die Geschäftsleitung.

- Die ingenieurmäßigen Leistungen werden in Abstimmung mit dem Kunden entwickelt.

- Bei den Mitarbeiter handelt es sich um langjährige und motivierte Mitarbeiter. Die Mitarbeiter sind in der Lage, ein Großteil der Aufträge abzuwickeln.

- Die Familienangehörigen verlassen auf Wunsch des Käufers das Unternehmen.

I m m o b i l i e :

- Zum Unternehmen gehört eine größere und ältere Immobilie. Die Immobilie ist nicht repräsentativ und liegt verkehrmäßig nicht günstig. Der Verkehrswert der Immobilie wird grob und unverbindlich von uns auf rd. 150 T€ geschätzt.

- Die Immobilie sollte übernommen werden. Eine Kauf ohne Immobilie wäre verhandelbar.

Anforderungen an den K a u f i n t e r e s s e n t e n :

- Branchenerfahrungen aus der Metalltechnik. Der Käufer braucht ein breites technisches und nach Möglichkeit auch ing.mäßiges Wissen.

- kauf. Kenntnisse

- Verhandlungsgeschick

- Ausreichendes Eigenkapital: je nach Finanzierungsmodell m i n d e s t e n s 300 T€ bis 500 T€.

V e r k a u f s p r e i s v o r s t e l l u n g e n des Verkäufers & Übergabemodalitäten:

Die Verkaufspreisvorstellungen sind käuferfreundlich und liegen bei ca. 3,5 Mio. € (VHB). Wir bemerken, dass der Kaufpreis durch eine gute Ertragslage, eine ansprechende Firmensubstanz und eigene Patente und Gebrauchsmuster begründet wird.

Im Rahmen eine Share Deals (Anteilskauf) wären (kleinere) Verbindlichkeiten zu übernehmen (diese sind durch Warenbestände, Außenständen) abgedeckt.

Der Verkäufer und die Familienangehörigen steht für eine wählbare Übergangsphase noch zur Verfügung.

Für einen technisch versierten Käufer ergeben sich einmalige Chancen.